Bloopers  
 

Eps. 1 - 13

Eps. 14 - 26

Eps. 27 - 39

» Eps. 40 - 52

 
 
 

Bloopers - Fehler im Storyboard und sonstige Schnitzer

 

40 Das Red Wing Gefängnis
39 The Walls of Red Wing
38 Wampaku WARS! ("Unartige Kriege!")
  • Die Bäckerin erzählt den Star Sheriffs von der willkürlichen Inhaftierung ihres Sohnes. In der deutschen Fassung sagt sie, dass sie nicht um "Sympathie" bittet. Das englische Wort "sympathy" bedeutet jedoch zu deutsch "Mitleid" und wurde wohl fälschlicherweise bzw. fahrlässigerweise mit dem deutschen Wort "Sympathie" übersetzt. Die Bäckerin hätte also richtigerweise etwa sagen müssen: "Ich erwarte kein Mitleid" (Gefunden von Gogo).
  • Die Star Sheriffs schmuggeln sich ohne Waffen in das Outrider-Gefängnis, wie auch Colt anmerkt. Einige Szenen später benutzt Saber jedoch seinen Säbel und Colt seinen Blaster (Gefunden von Ratio).
  • Der Outrider, der am Anfang der Folge Colts Hut überfahren hat, sitzt später in einem Helikopter. Dort erscheint er sowohl mit normaler als auch mit blauer Gesichtsfarbe. Ein besonderer Lichteffekt oder eine andere Farbe des Glases können in dieser Szene nicht verantwortlich gemacht werden (Gefunden von Captain X-Ray).
  • Dieser Hubschrauber wird daraufhin von einem vierten Modellflieger zur Explosion gebracht. Doch wo kommt der vierte Flieger von den Kindern her? Es gibt nur drei Kinder mit drei Fliegern, die sie zuvor gegen die drei Türme des Gefängnisses haben fliegen lassen (Gefunden von Zerberus Alpha).

 


 

41 Das Mädchen mit den blauen Haaren
32 Snowcone
39 Magokoro ga mieta toki ("Wenn man das wahre Herz sieht")
  • Snowcone berichtet ihrem Vater, dass Fireball von der "großen eisernen Hand" (von Jesses Renegade) gefangen wurde. Dabei war sie bereits auf der Flucht und konnte es nicht mehr sehen, als Fireball gefangen wurde. (Gefunden von Captain X-Ray)
  • Fireball wird von Saber und Colt befreit, die sich Outrideruniformen beschafft haben. Als sie in den Aufzug rennen, befindet sich Saber links und Colt rechts von Fireball. Sie verlassen den Aufzug in vertauschten Positionen: Saber steht jetzt rechts und Colt links neben Fireball. Als man sie in der nächsten Szene von hinten wegrennen sieht, haben Saber und Colt wieder die Plätze getauscht. (Gefunden von Captain X-Ray)

 


 

42 Der Doppelgänger
33 Sneaky Spies
40 Ma no Leto sei field ("Das gefährliche Leto-Sternenfeld")
  • Als Emily ins Krankenhaus gebracht wird und Saber zu Colt kommt, verschwinden plötzlich alle Abzeichen auf Sabers Uniform, der obere Teil seiner Rüstung ist strahlend weiß, als er sich in dieser Szene etwas zur Seite dreht. Dies bleibt dann bis zum Ende der Szene. (Gefunden von Cat)

 


 

LE4 Rettung wider Willen
-- -
40 Juno sei kyuushutsu sakusen ("Rettungsaktion Planet Juno")
  • Als der Commander mit den Star Sheriffs die Mission bespricht, sagt er, die Outrider wollten die Fabrik "scheinbar" erobern. Eigentlich müsste es hier "anscheinend" oder "offenbar" heißen. "Scheinbar" wäre nur richtig, wenn es vorgetäuscht wäre und sie in Wirklichkeit andere Pläne hätten. Das ist hier aber nicht der Fall. (Gefunden von berti)

 


 

43 Der Urweltplanet
11 Oh Boy! Dinosaurs!
41 Kyouryu no sei ("Planet der Dinosaurier")
  • Der Sprecher sagt im Intro, dass Fireball und April sich in die Basis der Outrider schleichen, tatsächlich sind es aber Fireball und Saber Rider (Gefunden von FireballMD).
  • Kleiner Montagefehler: Nachdem Colt Ari gerettet hat, landet er mit seinem Bronco Buster. In dem Moment, in dem sich das Verdeck zu öffnen beginnt, kann man bereits einen Teil des Sitzes im Vordergrund sehen, auf dem Colt sitzt (es blitzt ein paar Mal unterhalb der Schnauze des Bronco Busters auf). Colt wäre also eingeklemmt. Die gleiche Szene kommt auch in "Der Überläufer" vor, allerdings ohne Fehler (Gefunden von Captain X-Ray).

 


 

LE5 Alles oder nichts
-- -
42 Daiyousai sekkin ("Annäherung an die Festung")
  • Nemesis und Grammis siezen Commander Dark, während sie ihn früher beide geduzt hatten. Speziell bei Nemesis fällt es auf, denn der hatte keinen seiner Untergebenen jemals gesiezt. Daneben spricht Nemesis hier nicht von "Fleischlingen", sondern von "Menschlingen" (Gefunden von berti).
  • NEU Als April auf ihrem Monitor nach dem Antrieb des Outriderplaneten sucht, erscheinen einige Skizzen mit Bezeichnungen. Eine Bezeichnung geht dabei über den Bildschirmrand hinaus (Gefunden von Tribun).

 


 

44 Das Geheimnis der Mönche (Teil 1)
44 Born to Run (Part 1)
43 Deathculan no himitsu ("Das Geheimnis der Deathculas")
  • Nemesis sagt: "Also das ist die menschliche Dimension", obwohl er schon in der Folge "Das Alkalit" und beim Angriff auf das Königreich Jarr 15 Jahre vor Beginn der Handlung dort war (Gefunden von berti).
  • NEU Als Fireball Ramrod gekonnt durch den feindlichen Laserbeschuss steuert, sagt Colt: "Das ist ja ganz toll." Einige Sekunden später schaltet sich Jesse zu. Sein erster Satz bezieht sich auf Colts Aussage ("Das meine ich auch! Gut geflogen, Turbofreak!"). Diese kann er aber gar nicht gehört haben, es sei denn, an Bord wäre eine Wanze versteckt. In der englischen Fassung fehlt der Bezug auf Colts Aussage (Gefunden von berti).

 


 

46 Eagle kehrt heim (Teil 3)
46 The Rescue (Part 3)
45 Dakkai! Louvre hakushi ("Zurückergreifung! Professor Louvre")
  • NEU In den All-Einsätzen ist Aprils Haar außerhalb ihres Helms, was zu gesundheitlichen Problemen führen müsste, da der Helm nicht mehr luftdicht ist. (Gefunden von berti)
  • Blooper in der japanischen Version (Szene fehlt in Saber Rider): Nachdem die Star Sheriffs mit Commander Eagle geflohen sind, sieht Jesse auf dem Bildschirm das Resultat des Hüllenbruches, den Eagle fabriziert hat, inklusive einiger toter Outrider. Einer von ihnen schwebt dabei durchs Bild und blutet aus Schnittwunden. Der Fehler ist, dass er rot blutet, denn Outrider, so wurde das immer in Seijushi Bismark gezeigt, bluten schwarz. Zum Vergleich: Annabel und Viperon, die schwarz bluten. (Gefunden von Tribun)

 


 

47 Der Waffenstillstand (Teil 4)
47 Eagle Has Landed (Part 4)
46 Bismark kaitai ("Auflösung von Bismark")
  • In der vorhergehenden Episode "Eagle kehrt heim" wird bei der Bruchlandung der Star Sheriffs auf dem Outriderplaneten das vordere Fahrwerk von Ramrod abgerissen, welches dann in dieser Episode bei der Rückkehr der Star Sheriffs auf den Planeten Yuma auf wundersame Art und Weise wieder vollständig intakt ist (Gefunden von Captain X-Ray).
  • König Jarred fragt nach der Befreiungsaktion von Commander Eagle und Fireball schildert den Ablauf. Er behauptet, April habe auf dem Outrider-Planeten "die Führung übernommen". Doch beim Ansehen der Folge "Eagle kehrt heim" hat man allerdings überhaupt nicht diesen Eindruck. Daneben stellt Fireball es so dar, als ob Commander Eagle von Commander Dark eingekreist und von den Star Sheriffs aus seiner Situation befreit worden wäre. Tatsächlich war es allerdings umgekehrt (Gefunden von berti).
  • Robin erinnert Colt an etwas, was er zu Joshua in der Episode "Colt und die Lehrerin" gesagt hat und sieht diese Stelle als Rückblende. In der besagten Episode fehlt aber die Szene (Gefunden von berti).
  • In der ersten Sitzung nach seiner Rettung spricht Commander Eagle davon, dass er nicht will, dass noch mehr Menschen und Outrider in diesem Krieg umkommen. Doch laut der Story werden Outrider nicht getötet, sondern nur in ihre eigene Dimension zurückgeschickt (Gefunden von DJ-D).
  • Grammis, Nemesis' loyaler Gefolgsmann, hat in dieser Episode eine andere deutsche Synchronstimme (Hans-Rainer Mueller, Krusty der Clown aus "Die Simpsons") und wird außerdem von Nemesis mit "Smirk" angesprochen (Gefunden von Thunderbolt).

 


 

48 Der Friedensvertrag (Teil 5)
48 Cease Fire (Part 5)
47 Senshi no fukkatsu ("Wiedergeburt der Krieger")
  • Am Ende von "Der Waffenstillstand" sehen die Star Sheriffs und Jesse Blue der Demontage von Ramrod zu. Am Anfang von "Der Friedensvertrag" stehen die Star Sheriffs auf einer Terrasse und beobachten Nemesis' Ankunft bei den Offiziellen des Kavallarie-Oberkommandos. Man sollte meinen, dass die Demontage bereits abgeschlossen ist. Aber zwei Szenen weiter befinden sie sich mit Jesse wieder in der Halle bei der Demontage (Gefunden von berti).
    Die Inkonsistenz mit Ramrods Demontage ist auf den Erzählstil der Folge "Der Waffenstillstand" zurück zu führen. Im Original gibt es einen Zeitsprung zwischen dem Anflug auf die Erde und der Demontage, es ist also quasi ein Ausblick auf das, was kommt, und was dann auch in dieser Folge eintritt. Dies ging leider in der Neubearbeitung verloren. (Ergänzung von Tribun)
  • Die menschliche Delegation wird von zwei Outridern durch den Outriderplaneten geführt, die ihnen versichern, dass alle Waffen vernichtet worden seien. Beide Outrider sprechen in dieser Szene, aber man hört nur einen Synchronsprecher in beiden Rollen; Michael Rüth, der einige andere Nebenrollen in der Serie gesprochen hat (Gefunden von berti).
  • Im Rennen ist von Fireballs Red Fury Racer die Rede. Entweder ist die Rennleitung blind oder Fireball hat sich ein Zweitauto gleichen Namens zugelegt, denn dieser Bolide ist definitiv nicht der einschlägig bekannte Red Fury Racer; außerdem ist der neue ein Zwei- und kein Dreiachser (Gefunden von Ina).
  • Als Fireball das Rennen fährt, erinnert er sich an einen Kampf gegen Jesses goldenen Renegade. Aber in der US-Story trifft das Ramrod-Team auf diesen Renegade erst in der letzten Folge. Die Szene, an die sich Fireball erinnert, stammt aus der japanischen Episode "Die große Festung nähert sich", die WEP in Saber Rider weggelassen hat (Gefunden von DJ-D). - Bezieht man die deutschen "Lost Episodes" in Saber Rider ein, ist der Blooper natürlich hinfällig.
  • In der amerikanischen (deutschen) Version wird nicht erwähnt, dass Jesse Blue zwei Raumschiffe hat, nämlich den Badlander (schwarz, transformierbarer Kampfanzug) und den Space Hawk (japanische Bezeichnung). Der Space Hawk ist golden und in der Größe am ehesten mit Ramrod vergleichbar. In dieser Folge wird der Space Hawk aber als Badlander bezeichnet (Gefunden von Thunderbolt).

 


 

49 Der blaue Kobaltblaster (Teil 6)
49 Alamo Moon (Part 6)
48 Hyperphotonhou hassha! ("Hyperphoton-Feuerschuss!")
  • Blooper in der japanischen Version (Szene fehlt in Saber Rider): Nach der Zerstörung, welche der Blaster angerichtet hat, sieht man Fireball. Dabei wird versucht, mittels eines Transparenzeffekts sein Gesicht hinter seinem Helm sichtbar zu machen. Dabei allerdings wurde sein Kopf nicht an die Form des Helms angepasst, mit der Folge, dass seine Haare aus dem Helm herausgehen. (Gefunden von Tribun)

 


 

50 Jesse Blue will alles (Teil 7)
49 The Nth Degree (Part 7)
44 Helperides wo gekihaseyo! ("Besiegt Helperides!")

 


 

52 Das letzte Gefecht
52 Happy Trails
51 Yume Ginga ("Galaxie-Traum")
  • Commander Eagle sagt den Star Sheriffs vor ihrem Abflug, dass der Outriderplanet in 900 Stunden mit Yuma kollidieren wird. Im späteren Verlauf sieht man aber immer deutlicher, dass der Aufprall unmittelbar bevorsteht (bei der Zerstörung ist der Outriderplanet am Himmel gut sichtbar), jedenfalls keine 37,5 Tage mehr.
    Der Fehler entstand bei der Übersetzung ins Deutsche. In der englischen Fassung sagt Eagle "Oh-Ninehundred Hours", was 9 Uhr bedeutet. Er hat also von einer Uhrzeit gesprochen (was mit der Dunkelheit in der Stadt, als der Outriderplanet beinahe aufschlägt, übereinstimmt). (Ergänzung von Tribun)
  • Während der Transformation von Ramrod sieht man Colt in seinem Sattelmodul sitzen, obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch im Krankenhaus liegen sollte. Er stößt erst später zum Team dazu.
  • Der blaue Kobaltblaster braucht einige Zeit, bis er vollständig aufgeladen ist, um seine Spitzenleistung abzufeuern. Dagegen verwundert es doch sehr, dass Ramrods Spitzenleistung ohne Zeitverlust abrufbar ist, als er sich im Lauf des Kobaltblasters befindet und die Crew das drohende Unheil kommen sieht. Ramrod ist um ein Vielfaches kleiner als der Outriderplanet und trotzdem gelingt es ihm, ohne Zeitverlust und mit Maximum an Energie den Strahl des Kobaltblasters zu neutralisieren und den Blaster sogar noch zu zerstören.
  • Der Zerstörungsgrad des Outriderplaneten am Ende der Folge ist sehr inkonsistent. Als Fireball und König Jarred ihn beobachten, haben die Explosion der Tritonmaterie, die Schwerkraft von Yuma und die atmosphärische Reibung ein riesiges Loch in die Außenhülle gerissen. Als man vom Boden aus sieht, wie er fast einschlägt, ist der Planet auf einmal wieder unversehrt. Als dann König Jarred seine Auflösung beobachtet, ist das Loch wieder da (Gefunden von Tribun).
  • Am Ende sagt Commander Eagle, Nemesis und Jesse seien wieder in der Phantomzone. Das erscheint unsinnig, da Jesse Blue laut WEP ein Mensch ist und daher nicht mehr leben könnte. Über Nemesis hieß es zu Beginn der Folge ausdrücklich, dass er nur noch in Form der Triton-Materie existiere, die aber von den Star Sheriffs im Finale zerstört wurde. WEP hat sich mit diesem "offenen Ende" selbst ein Bein gestellt (Gefunden von berti).
 
     

nach oben

 

 


Online since 2000. Text and design of this website is © by Yuma City
"Saber Rider and the Star Sheriffs" is property of World Events Productions, © 1984, 1987