SRatSS Fanzine/Newsletter 05/2003

 

Hallo liebe Saber-Rider-Fans!

Wegen des Feiertages haben wir das Erscheinen des Newsletters etwas verschoben, dafür ist er wieder einmal mit einer Menge an Material voll gepackt! Hierbei noch ein Dankeschön an all diejenigen, die uns Lob, Zuspruch und auch Kritik zusendeten! Wir hoffen, dass wir auch diesen Newsletter interessant gestalten konnten! Viel Spaß beim Lesen!


Inhalt

1. Nachrichten

2. Kolumne: Verwirrungen, Missverständnisse, Fehler ... (Autor: snAke)

3. Fanfic: Das Tagebuch der Starsheriffs -Teil 2- (Autor: Mysteria)

4. Comic: Colt ... ich bin dein Vater! (Autor & Zeichner: snAke)

5. Interview: ... mit Dark Lord vom Saber Rider Portal

6. Gewinnspiel:  Wie soll der Newsletter heißen? - Runde 2

7. Reaktionen: Leserbriefe und Reaktionen zu bestimmten Artikeln

 

 

1. Nachrichten

Neues auf den Webseiten:

Yuma-City.de (Autor: Herb):
1 Jahr www.Yuma-City.de! Am 15.04.2002 ging Yuma City offiziell online. Keine große Sache, aber ich möchte mich trotzdem zu diesem Anlass bei allen Besuchern und Fans der Serie bedanken, die mich mit ihren (fast nur positiven) Kritiken, Anregungen usw. immer wieder angespornt haben, die Site weiter zu entwickeln. Auch gilt mein Dank allen, die mit ihren Beiträgen die Fanpage bisher bereichert haben. Als kleines Extra habe ich eine kleine Statistik vom letzten halben Jahr zusammengestellt. Vielleicht interessiert es den einen oder anderen von euch, welche Downloads auf Yuma-City.de in diesem Zeitraum besonders beliebt waren.

Updates: Die längst überfällige Rubrik MAKING OF zu SRatSS und SJB im rechten Menü ist nun online. Bis auf die Seite mit Informationen zur deutschen Version ist der Bereich nun komplett. Im Zuge des Updates gibt es nun auch Informationen zu den fünf japanischen Folgen, die in SRatSS außen vor blieben. An dieser Stelle geht mein Dank an Rei, der mir seine Texte freundlicherweise zur Verfügung stellte. Außerdem gibt es bei den Bloopers ein paar Ergänzungen, und bei den Fan Arts gibt es Bilder von Astrid/Yayoi zu bewundern!
 

www.saber-rider.de:
In den nächsten Tagen wird es ein größeres Update geben - Ihr dürft gespannt sein!
 

2. Kolumne: Verwirrungen, Missverständnisse, Fehler ...

... eben all die Dinge, die unter SR-Fans häufig vorkommen.
Redet der eine mal vom "Blonco Buster", so ist sich der andere sicher, dass es korrekt "Bronco Buster" heißen muss. Ja, zweiteres stimmt auch. Der Name ist jedenfalls auf einem Spielzeug des Gefährts so geschrieben.

Heißt es nun Juma, Uma, Huma oder Yuma? Da es der Planet der Menschen (humans) ist, käme Huma auch gut in Frage. Aber der richtige Name lautet Yuma. "Ramroad", oder "Ramrod"? "Ramrod"! Die Infos stammen von US-Original-VHS-Kassetten. Zum Thema "Yuma" bekam ich noch die Info, dass man Bezeichnungen aus dem wilden Westen genommen hat. Yuma ist eine Stadt in Arizona... Das gleiche gilt auch z.B. für Alamo oder Dakota.

Sabers mechanisches Pferd wurde von manchen Leuten zu Unrecht als "Speed" ausgegeben. Der richtige Name dürfte wie folgt geschrieben werden: "Steed".

Es gibt noch einen Haufen solcher Dinge, die man bei genauerer Betrachtung schwer festlegen kann. Das liegt vor allem an mangelnden offiziellen Informationen zur Serie. Man muss sich für fehlerfreie Angaben schon mal die Mühe machen, sichere Quellen zu durchforsten.

Für Verwirrungen sorgen auch die verschiedenen Versionen der Serie, die allesamt andere Namen tragen. Während Deutschland den US-Namen "Saber Rider and the Star Sheriffs" und die Musik übernahm, nannte man die Serie in Frankreich z.B. "Sab Rider - Le Chevalier Au Sabre" und in Italien "Sceriffi Delle Stelle". Diese Serien stammen alle von der umgeschnittenen und gegenüber der japanischen Version veränderten US-Version. In Frankreich und Italien verwendete man allerdings andere Soundtracks.

Und dann wäre da noch "Sei Jyushi Bismark" ... oder "Bismarck" mit "C"? Hier, bei der japanischen Version, tritt wohl die größte Verwirrung ein. Nicht nur wegen des anderen Storyverlaufs und den vielen Unterschieden. Denn während z.B. auf den Original-DVD-Boxen "Bismark" steht, steht auf einer Original-Figur "Bismarck".

Theorie: Da der Name ja vom deutschen "Bismarck" stammt, ist natürlich das "C" korrekt. Bei einer Übersetzung zu japanischen Schriftzeichen und davon wieder zu westlicher Schrift können Fehler auftreten.

Wie zum Beispiel bei "Saber Marionette". Denn eigentlich ergäbe bei dieser Anime-Serie der Titel "Cyber Marionette" um einiges mehr Sinn. Es kommt häufiger zu solch kuriosen Änderungen, die vom Klang her ähnlich sind. Bei "Bismark" könnte das "C" also schlicht und einfach vergessen worden sein. Ob die Serie nun "Bismarck" oder "Bismark" heißt, ist wohl Ansichtssache. Denn beide Schreibweisen sind auf ihre Weise richtig und dennoch falsch.

Die Japaner mögen also einen Fehler gemacht haben. Jedoch beinhaltet dadurch der korrekte Name der japanischen Serie einen Fehler. Dadurch ist der Name ohne den Fehler wiederum wenn auch richtig, trotzdem falsch.

Aber damit nicht genug. Nicht nur, dass diese ganzen Namensgebungen den "herkömmlichen" Saber-Rider-Fan verwirren ... Auch noch die Ausstrahlungsreihenfolge sorgt für so manches "Hä?". Während die US-Version eine völlig neue Reihenfolge zusammenzimmerte und völlig neue Episoden einfügte, stellte man bei der deutschen Ausstrahlung weitestgehend die Reihenfolge des japanischen Originals wieder her und setzte die neuen Episoden einfach hinten dran.

Was natürlich besonders am Ende wieder zu einigen Verwirrungen führt.
Es gibt aber auch eine von Fans auserkorene "logische Reihenfolge", bei der möglichst viele Logik-Fehler beseitigt wurden. Sie ist z.B. auf www.starsheriffs.net zu finden.

Autor: snAke

 

3. Fanfic: Das Tagebuch der Starsheriffs -Teil 2-

Der nächste Morgen brach an. Beide lagen noch immer eng umschlungen nebeneinander, bis April langsam erwachte. Sie ging ins Badezimmer und hüpfte unter die Dusche. Auch Fire erwachte langsam und sah mit verschlafenen Augen in die Vormittagssonne. Doch Fire dachte gar nicht daran aufzustehen, nein, er ließ sich wieder ins Kopfkissen fallen und es schien, als versuchte er erneut einzuschlafen. Doch soweit kam er nicht, denn als er April aus dem Bad herauskommen sah, schaute er erst mit dem ersten, dann mit beiden Augen auf sie. Sie schien gut gelaunt, denn auf ihren Lippen pfiff ein fröhliches Liedchen. „Guten Morgen, mein Schatz, hast du gut geschlafen?“ Sie setzte sich neben ihren Freund und küsste ihn liebevoll auf den Mund. „Mit dir an deiner Seite kann man doch nur gut schlafen“ , erwiderte er ihre Frage. So harmonievoll und gut gelaunt vergingen weitere vier erholsame Wochen für April und Fire, und die beiden schienen sich jeden Tag mehr und mehr ineinander zu verlieben ...

Doch auch der romantischste Urlaub muss mal ein Ende finden und so kam es, dass die Abreise folgte. Im Red Fury Racer, der mit jeder Menge Zeug verstaut war, ging es wieder Richtung Heimat. „Ich wette, Colt und Saber hatten nicht so schöne Ferien wie wir zwei!“ sagte Fire lächelnd. „Wer weiß“, sagte April verträumt. „Was dagegen, wenn ich die Musik ein wenig lauter mache?“ fragte der Rennfahrer und hielt seine Hand schon parat am Autoradio. „Nee, natürlich nicht“. Laute Töne erklangen aus den Boxen des Red Fury Racer. Eine wunderschöne Kulisse bot sich, als beide die Prärie durchfuhren. Die Sonne wie ein heißer glühender Ball am Himmelszelt ... der Staub der Wüste, und eine romantische Atmosphäre ... ein perfektes Schlusslicht für einen perfekten Urlaub. Nach einiger Zeit, die Dunkelheit war schon eingebrochen, erreichten sie die heimische City. Sie parkten und stiegen erstmals aus. „Ich geh schon mal vor zu meinem Daddy, ist das okay, Fire?“ fragte April ihren Freund ungeduldig. „Aber natürlich, Schatz“. April rannte vor, und Fire bereute schon innerlich fast, dass nun die lange Zeit mit April und ihm alleine vorbei sein würde, in nächster Zeit erst mal. Denn es wird viel zu tun geben in naher Zukunft ...

Die Outriders und Jesse Blue waren nicht aus der Welt. Das spürte Fireball in seinem tiefsten Innersten. Nach dem entscheidenden Kampf gegen Nemesis und seine Patrouille wurde zwar Nemesis vernichtend von den Starsheriffs geschlagen, doch Jesse Blue und ein paar Outriders haben diese vernichtende Schlacht überlebt. „Ach nee, du auch mal wieder im Lande?“ Fireball spürte während diesen Worten einen Schlag auf den Rücken und zuckte vor Schreck zusammen. Bis er sich umdrehte und er dort einen braun gebrannten Colt und einen ebenso braunen Saber zu Gesicht bekam. „Ey, na was geht? Wie geht’s euch denn?“ Er umarmte beide kurz und wartete auf Antwort. „Gut geht es uns, wie immer“, sagte Saber gelassen und mit guter Laune. „Wo ist denn April?“ erkundigte sich der Ex- Kopfgeldjäger. „Die ist zu ihrem Vater.“ Später trafen sich alle in Ramrod und saßen bei einem Kaffee gemütlich beisammen. April und Fireball saßen dicht umschlungen beieinander. „Bei euch hat es wohl ganz schön gefunkt, nicht?“ fragte Saber mit einem Lächeln. „Wenn du Augen im Kopf hättest, mein lieber Saber Rider, dann müsstest du das ja sehen!“ - „Da muss ich Colt ausnahmsweise mal recht geben, Saber", sagte Fire grinsend. „Nehmt es mir bitte nicht böse“, sagte April, „aber ich geh zu Bett, ich bin müde“. Fireball schaute sie verblüfft an. “Was ist denn? ... hast du etwas? Geht es dir nicht gut?“ - „Mit mir ist alles in Ordnung, Fire“, sagte sie und gab ihren Liebling einen mehr oder weniger liebevollen Gutenachtkuss. „Merkwürdig“, dachte sich Fireball. „Sag mal, war das Essen so gut bei euch?“ unterbrach Colt das Schweigen, als April den Raum verließ und sich einen Schluck von seinem Kaffee gönnte. „Wieso das denn? Es war sehr gut, ja, aber findeste, ich hab' so zugenommen?“ fragte Fire scherzend und schaute auf seine schmale Hüfte. „Nene, um dich geht es mir nicht, eher um Blondie. Ich finde, die ist ein wenig pfundig geworden, nicht viel, aber ein wenig“, sagte Colt. „Wird wohl vom Essen kommen, hast wahrscheinlich recht“, sagte Fireball. „So, ich werde mich jetzt auch ins Bett verziehen. Gute Nacht, bis morgen.“, sagte Saber und auch die anderen gingen langsam zu Bett, denn der nächste Tag sollte ihnen damit vergönnt werden, damit sie einen Teil des Grenzlandes prüften ...

 

4. Comic:

Comic
 

 

5. Interview: ... mit Dark Lord vom Saber Rider Portal

An dieser Stelle wird es in loser Folge Interviews mit Leuten geben, die in irgendeiner Art der Community etwas beigetragen haben. Die neue Rubrik wird mit Dark Lord, dem Webmaster des deutschen Saber Rider Portals, eröffnet.


Erzähle mal etwas über deine Seite www.sr-portal.de.vu. Wie lange gibt es sie schon? Hast du eine Zielsetzung, bekommst du viel Feedback von den Fans?

Der offizielle Start der Seite war am 6. Mai 2001, ein Prototyp war jedoch schon länger unvollständig online, um Technik und Resonanz zu testen. Anfang 2003 begann ich mit dem Remake der Seite in der Programmiersprache PHP, der am 22. Februar komplett fertig gestellt mit allen alten und ein paar neuen Inhalten offiziell startete. Der Portal-Stil ging dabei etwas verloren, die Seite wurde jedoch übersichtlicher, außerdem hatte ich völlig neue technische Möglichkeiten, wie das Zufallszitat und den Zufallslink am unteren Ende jeder dargestellten Seite (wechselt mit jedem Klick, mit jedem Reload).

Die Idee hinter der Seite war an sich typisch für ein Portal: Auf der Hauptseite werden Links auf alle wichtigen Seiten vereint, um so eine Anlaufstelle für alle die zu bieten, die Informationen zur Serie aus erster Hand suchen, denn statt die Informationen zu klauen fand ich es besser, die Leute auf entsprechende Seiten umzulenken. Natürlich durften auch allgemeine Informationen zur Serie nicht fehlen, und auch eigene Inhalte zählten zum Pflichtprogramm. Ideen waren ja genug da, so untersuchte ich die Serien des Zwilingspaares Nemesis und Darth Vader auf weitere Ähnlichkeiten und es entstand der Vergleich Saber Rider und Star Wars, als ich dann auch noch ein Saber-Rider-Logo auf ein Mousepad aufbügelte, war die Abteilung Selfmade-Merchandise geboren.

Beim Remake verzichtete ich zugunsten der Übersichtlichkeit auf den Portal-Stil, inhaltlich näherte ich mich einem echten Portal noch weiter an. Noch mehr Links, Kolumnen und Berichte aus dem Bereich Saber Rider, Anime und Tele 5, und noch vieles mehr. Demnächst wird es einen Relaunch vom Relaunch geben, die Seite bleibt, allerdings ziehe ich von den werbeverseuchten Free-Webspaces (bleiben zur Absicherung als Mirrors) auf den heimischen Linux-Server um. Als Überraschung wird es nach dem Umzug weitere Domains für die Seite geben, welche, wird noch nicht verraten.

Der Besucherandrang hält sich durch die nicht sehr aussagekräftige Domain und dadurch, daß ich die Seite kaum bewerbe, noch stark in Grenzen, die Besucherresonanz ebenfalls. Aber die Resonanz, die eintrifft, ist durchweg positiv, einzig wünschten sich für die alte Seite viele einfach mehr Übersicht, die Seite wirkte in der Tat irgendwann nach einigen Erweiterungen sehr unübersichtlich.

Überhaupt stehen noch einige Überraschungen bereit.

Was sind deine schönsten Kindheitserinnerungen mit Saber Rider?

Bis darauf, dass es einfach eine total geniale Serie war, verbinde ich kaum Erinnerungen mit der Serie. So hatten auch die meisten meiner Freunde keinen Sat-Empfang und kannten die Serie daher nicht, da sie sie nicht sehen konnten. So stand ich als Fan eher alleine. Aber wie gesagt, die Serie ist genial und allein das hat für mich damals gezählt, ich war auch schon immer Individualist, die große Welle mit den He-Man-Spielzeugen tangierte mich nur peripher, ich guckte da lieber Saber Rider oder Galaxy Rangers, so wie ich mir auch heute nicht durch die Charts vorschreiben lasse, welche Musik ich höre, sondern frei nach Geschmack aussuche. Vielleicht bin ich deshalb heut auch so "militant individuell" geprägt, weil ich damals die ganzen coolen Serien kannte, die sonst niemand kannte.

Wie alt warst du, als du Saber Rider zum ersten Mal im Fernsehen sahst? Kannst du dich noch an deine erste Folge erinnern?

Die Erinnerungen liegen total im Dunkeln. Im Urlaub mal Tele 5 im Kabel in Norddeutschland gesehen, irgendwann ein Plakat gesehen "Tele5 jetzt auch auf Astra", direkt eingestellt und seitdem Tele-5-süchtig gewesen. Vermutlich kenne ich die Serie von Anfang an, kann es zeitlich aber gar nicht zuordnen. Ich bin "Baujahr" '79, Experten vor, wann lief Saber Rider an? Nur noch ausrechnen, wie alt ich da war.

Was war damals dein Lieblingscharakter? Hat er sich heute geändert?

Auf jeden Fall kann man behaupten, daß April meinen Geschmack für Frauen geprägt hat, denn meine Klassenkameradinnen waren entweder unterbelichtet, potthässlich oder gleich beides zusammen. Eine sexy Blondine und trotz schlanker Figur keinen schlanken Verstand, war beeindruckend und ist es immer noch - zum Glück gibt es sowas nicht nur in Zeichentrickserien, sondern auch wirklich.

Ich denke mal, mitgeprägt hat mich so 'ne Mixtur aus Saber und Colt - oder war's doch Zacharias Fox aus Galaxy Rangers? Der ist ja so 'ne Mischung - da ich selbst sehr überlegt und zurückhaltend bin (wie Saber), aber manchmal der schon gefährlich-spontane Cowboy (wie Colt) durchbricht. Ich finde jedenfalls, Saber, damals quasi mein Lieblings-Vorbild, kann man sich gefahrlos als Vorbild nehmen - ohne ihn dabei zu kopieren, wir wollen ja Individuen sein und keine Trickfilmfiguren.

Zusammengefasst, Saber und Colt sind cool, und Typ April würd ich auf der Straße am ehesten hinterherpfeifen (wenn ich pfeifen könnte, krieg das irgendwie nicht hin *g*).

Wenn du SRatSS von damals mit heute vergleichst: Wie beurteilst du die Serie jetzt, aus deiner Sicht?

Die Machart bleibt, obwohl eigentlich abgekupfert (Space-Western-Cartoons oder Mecha-Animes gab's schon davor genug), irgendwie einzigartig. Die Zeichnungen sind sehr liebevoll gemacht, was für mich ein Zeichen ist, dass von Anfang an auf Qualität statt auf pure Vermarktung gezielt wurde. Allerdings hätte man sich doch mal auf eine logische Episodenreihenfolge einigen sollen und nicht gleich ganz so viele Szenen recyclen (die Ramrod-Transformation ist ja noch okay, aber auch so gab's zwischendurch mal Déjà-Vus total). Die deutsche Version hat außerdem noch enormen Flair durch die lockeren Sprüche der Sprecher.

Mit neuen und auch anderen alten Serien ist das kaum zu vergleichen, manche Serien sind von sich aus besser in Story und Machart, aber es fehlt an dem "speziellen" Flair, andere Serien öden einen nach einer halben Episode an, wiederholen das ganze 300 werbetragenden Folgen lang und der Sinn ist nur, kistenweise teure Computerspiele oder andere Spielsachen zu verkaufen.

Saber Rider ist zu speziell, um es vergleichen zu können.

Wenn du die Möglichkeit hättest, Saber Rider nochmal neu auf den Markt zu bringen, was würdest du an der Serie ändern wollen?

Die weggelassenen japanischen Episoden mit reinnehmen, die nachproduzierten Episoden größtenteils drin lassen (die Idee mit der Liebesgeschichte um Jesse Blue war nicht übel) und absolut sinnlose Folgen wie "Die Highlander" im Zweifelsfall lieber weglassen. Die neuen Folgen, die im japanischen Original noch nicht dabei waren, aber auch bei Studio Pierrot zeichnen lassen um den Unsinn mit den verschiedenen Zeichenstilen zu verhindern.

Glaubst du an einen kommerziellen Erfolg, falls SRatSS eines Tages in irgendeiner Form (Fernsehen, VHS, DVD, ...) der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht wird?

Im Fernsehen: Quotenknüller für Trickfilmverhältnisse. Die Internet-Fangemeinde, dazu viele, die sich dann beim Lesen in der Fernsehzeitung erinnern, und ich denke, die Serie wird auch viele neue Freunde finden.

Auf Bildträgern wie VHS oder DVD der größte kommerzielle Erfolg des Undergrounds, die Absatzzahlen von Mainstream-Hits wie die beiden "Muss-jeder-Anime-Fan-kennen"-Animes NGE und Akira werden vielleicht nicht erreicht, da es kein "Muss-jeder-Anime-Fan-kennen"-Anime ist, aber die jetzt schon große aktive Fangemeinde wird sich drauf stürzen, und es werden auch da wieder viele, die sich erinnern, dazukommen. Sieht man ja schon daran, wie sich die Fangemeinde lechzend auf die total überteuerten japanischen DVDs gestürzt hat, obwohl die meisten das noch nicht mal verstehen.

Gibt es von dir ein Lieblingszitat oder gern benutzter Spruch aus SRatSS?

Ruf meine Seite auf und guck nach unten aufs Zufallszitat. Dann drücke beliebig oft Reload und wiederhole das, wenn ich die Zitatliste erweitert habe.

Will sagen: Die Sprüche und Zitate sind durch die Bank so genial, da kann man sich gar nicht entscheiden welches jetzt das beste ist, daher kann man einfach zufällig irgendeines nehmen.

Aber die Sprüche in "Das Duell", gerade am Anfang bei und nach Aprils Shopping-Tour, waren genial. Ach ja, und seit der Folge bin ich bekennender Guavensaft-Trinker.

Wer oder was hat deiner Meinung nach der heutigen deutschen Saber-Rider-Szene den bedeutendsten Impuls gegeben?

Als ich dazu gestoßen bin, war bereits ein Großteil der heute aktiven Szene im ersten Forum auf dem Planetforum-Server versammelt. Und das war sicher auch das ausschlaggebende, den Fans, die sich langsam wieder zurückerinnerten, einen organisierten Treffpunkt bieten zu können, um sich auszutauschen. Da die Fangemeinde damals schon riesig war, haben sich auch dementsprechend viele Fans gesammelt. Die Retro-Welle, ein paar Kindheitserinnerungen, der Wunsch, endlich mal wieder eine vernünfitge Anime-Serie sehen zu können im Wust von Pokemon und Co, und ein Sammelpunkt für die Leidensgenossen, und fertig ist die Fanszene.

Hast du schon mal eigene Fanarbeiten (Geschichten, Zeichnungen, Comics usw.) zu SRatSS gemacht?

Als Zeichner bin ich recht unbegabt, da ich irgendwie Probleme mit den zwei wichtigen "P"s habe (Proportion und Perspektive). Trotzdem wollte ich mich mal ans Manga zeichnen ranwagen, das eher zufällige Ergebnis (einfach mal drauf losgemalt und so weiter gemacht wie es gerade passte) war ein für meine Verhältnisse noch nicht mal so schlechtes Saber-Rider-Hentai (Nacktbild von April), das allerdings trotzdem noch so schlecht und so FSK 18 war, daß ich es der Fanszene lieber nicht zeigen wollte - Nachfragen sind jetzt sinnlos, ich weiß gar nicht mehr, ob und wenn wo ich das Bild (noch traditionell auf Papier) überhaupt noch habe, vermutlich gibt's das schon gar nicht mehr.

Mit meinem kleinen Gehversuch in Sachen Fanfiction ging's besser, ich wage zu behaupten, die Geschichte mit dem kuriosen Titel "Von Allerley Vergangenheit" läßt sich durchaus lesen.

Beschäftigst du dich momentan noch intensiv mit der Serie? Gibt es (geplante) Projekte?

Das Hauptprojekt bleibt natürlich die Seite, die aktiv weiter gepflegt wird.

Angefangen hatte ich mal mit einem Saber-Rider-Computerspiel, das allerdings schwerer zu verwirklichen ist, als ich dachte. Ohne Zeit geht wenig, ohne Hilfe noch weniger, daher liegt das Projekt im Moment auf Eis, lässt sich aber ohne weiteres wieder auftauen. Wenn ich Zeit und Lust habe, programmiere ich demnächst mal etwas weiter, vielleicht kann man irgendwann wirklich mal ein halbes Level spielen. Vielleicht finden sich ja noch ein paar Programmierer oder 3D-Modeller, die dabei helfen wollen

Fanarts wird's keine geben (auch keine Saber-Rider-Hentais mehr *g*), weil ich dazu einfach zu schlecht zeichne, aber wenn mir mal wieder eine abgedrehte Geschichte einfällt, vielleicht nochmal eine Fanfic.

Außerdem trinke ich wie gesagt immer mal gern ein Glas Guavensaft (in Anlehnung an Timothy Dooley aus der Folge "Das Duell"), zählt das auch zum aktiven Beschäftigen mit der Serie? ;-)

Was gefällt dir besonders gut an der Fanszene, was gefällt dir weniger gut?

Die Fanszene entwickelt sich im harten Kern zu einer großen Familie, das ist einerseits schön, birgt aber manchmal auch Streitpotential. Insgesamt ist der Zusammenhalt jedoch beeindruckend.

Störend finde ich die Möchtegern-Fans, die versuchen, durch überteuerte Videokopien aus der Not Kapital zu schlagen.

Wie würdest du die weitere Entwicklung der Community gerne sehen? Siehst du Potential in der Fanszene, etwas zu bewegen?

Bleibt zu hoffen, daß die Fanszene weiter wächst und sich noch mehr echte Fans einfinden. Auf jeden Fall kann man gemeinsam, als Fanclub, mehr bewirken, als unkoordiniert einzeln oder wenn man designiert gar nix mehr unternimmt. Nur wenn man Interesse zeigt, kann man Sender oder Videoverlage überzeugen.

Woran könnte es liegen, dass die Fanszene immer noch so aktiv ist?

Dass die Serie was ganz Besonderes ist, die schönen Erinnerungen an früher als die Serie lief, der Spaß, den man zusammen hat, ...

Findest du Fantreffen eine gute Sache? Wie waren deine Eindrücke bei dem/n letzten Treffen?

Es ist auf jeden Fall schön, neue Leute kennen zu lernen. Und gerade wenn's Gleichgesinnte sind. Und die Treffen wie sie bisher organisiert wurden, hatten ja sogar noch einen gewissen Kult- und Kultur-Faktor. Und wenn die Veranstaltungen irgendwann noch größeres Ausmaß annehmen, gibt's vielleicht sogar Medienresonanz.

Wie bist du auf Saber Rider im Internet aufmerksam geworden? Vielleicht gibt es noch eine kleine Geschichte dazu, z.B. die erste Fanseite, die du angesurft hast?

Wir hatten mal zufällig in 'nem Fantasy-Forum, das auch einen Anime-Bereich hat, Saber Rider aufgegriffen. Irgendwer hatte den Link aufs Planetforum ausgegraben und schon ging's los.

Welche anderen Zeichentrickserien hast du dir noch angeschaut bzw. schaust du heute noch?

Damals die ganzen Action-Cartoons hab' ich immer gern geschaut, ob jetzt auf ARD die Disney-Cartoons (vor allem Gummibärenbande), auf RTL Spiderman, Cops oder Inspektor Gadget, auf Sat 1 Mask und Ghostbusters oder auf Tele 5 die anderen Ghostbusters, Galaxy Rangers, Saber Rider oder Defenders of the Earth war. Königin der 1000 Jahre hab ich erst entdeckt, als es zu spät war (war mir damals zu anspruchsvoll, hab's aber trotzdem geschaut, aber stand mehr auf Humor und Action). Dazu kam mit der Zeit alles, worüber man herzlich lachen konnte, wie Simpsons oder Pinky und der Brain oder auch Animes, die wegen dem hohen Actionanteil erst ab 16 oder gar 18 freigegeben sind, wie Bubblegum Crisis. Wenn's gerade mal auf Vox läuft, kann man sich auch mal Hentai-Animes antun, aber das eher nebensächlich.

Welche Bedeutung hat dein Nickname?

Welcher der Nicknames?

Thunderbird fand ich irgendwie cool (aber eindeutig nicht wegen der trashigen Puppentrickserie).

Später brauchte ich noch was fantasy-mäßigeres, und so entstand in einem Anflug von nicht vorhandener Kreativität Dark Lord.

Da Namen mit Rängen (in dem Fall Lord) nicht überall ankommen, musste noch ein neutraler Name her. Unter Rollenspielern gibt's das Everchanging Book of Names, ein Programm, das aus Namensbestandteilen gängiger (deutsch, englisch, ..., japanisch, ...), alter (Latein, gälisch, ...) und nicht wirklich existierender (elbisch, klingonisch, ...) Sprachen neue Namen generiert, indem zufällig solche Namensbestandteile aneinandergereiht werden. Gälisch fand ich immer cool, also hab' ich mir einen gälischen Namen generieren lassen, der sinnvollste schien mir Tearidh, den hab ich dann genommen, auch wenn ich den nicht aussprechen kann. *g*

Somit sind alle drei Namen sinnvoll erklärt.

Was sind deine Hobbys, was machst Du sonst noch gerne?

Das ist ganz verschieden. Klar, gerne fernsehen (besonders halt Animes, aber auch anderes), viel Zeit am Computer verbringen (Video und Multimedia, programmieren, Internet, ab und zu mal spielen), und bei gutem Wetter längere Strecken mit dem Fahrrad fahren. Das waren so die wichtigsten Sachen, da kommt auch vieles mehr hinzu, das aufzulisten, würde den Fragebogen sprengen.

Zum Abschluss: Was du schon immer mal der Community sagen wolltest:

Wenn mir noch was einfällt, lasse ich es euch wissen (nein, das ist jetzt kein redaktioneller Füller, den es zu ersetzen gilt, das ist das, was ich mitzuteilen hab *g* - ihr kennt ja das Fanclub-Board und meine Page).

 

6. Gewinnspiel: Wie soll der Newsletter heißen?

Nicht nur der Newsletter, sondern auch das Gewinnspiel geht in die zweite Runde. Es waren zwar nicht sehr viele Namensvorschläge, die wir bekamen, dafür waren aber ein paar interessante Beiträge dabei. Dir stehen nun drei Namen zur Auswahl bereit. Wähle einfach deinen Favoriten und sende ihn an kuboth@saber-rider.com

1. Yuma Post
2. Triton Magazin
3. Grenzland News

Der Name mit den meisten Stimmen wird übernommen. In der nächsten Ausgabe werden wir euch dann das Ergebnis vorlegen können. Derjenige, der den gewählten Namen vorschlug, gewinnt das Saber-Rider-T-Shirt!

 

7. Reaktionen: Leserbriefe und Reaktionen ...

Reaktion zum Beitrag "saber-rider.com - ein kleines Resümee":

"Hallo Kuboth,

ich bin seit der Entstehungszeit auf deiner Saber-Rider-Page gewesen und sie
war nach dem Ende der Nemesis-Page mein einziger Anlaufpunkt zu diesem Thema. Sie ist mit der Zeit immer mehr gewachsen und ich bin auch sehr oft drauf
gewesen. Jetzt, wo die Page eingestellt ist, bin ich doch ziemlich traurig. Sie
war mit Abstand die beste Page und hat das Saber-Rider-Thema wirklich
bereichert. Mittlerweile bin ich auch auf die neuen Pages in Sachen Saber Rider
gestoßen. Sie sehen ja auch nicht schlecht aus. Allerdings wird saber-rider.com
für mich unvergessen bleiben und ich wollte dir danken für all das, was du für
den Fanbereich getan hast.

Ich wünsche dir viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg.
PunkRockSpawn
"


Reaktion zur Fanfic-Reihe "Das Tagebuch der Star Sheriffs"

"Hallo!

Ich finde den Newsletter sehr gelungen. Auch die kleine Geschichte von Mysteria ist vom Grundgedanken her richtig. Viele alte Fans versinken in Nostalgie, wenn sie neue Geschichten von den Star Sheriffs hören/lesen und ich fänd's klasse, wenn die selbstgesponnenen Storys weitergehen würden ... aber muss es denn so eine Schmierenkomödie sein???

Gruß, Matze"

 


Wir hoffen, dass euch der Newsletter auch diesmal wieder gefallen hat. Falls Du Fragen und Anregungen hast, kannst du diese uns gerne senden: kuboth@saber-rider.com

Für alle, die Ausgabe 1 verpasst haben, gibt es die einmalige Möglichkeit, diesen nachträglich zu bekommen. Einfach bei der oben angegebenen E-Mail Adresse nachfragen.

Eure Fanarbeiten, die im Newsletter erscheinen sollen, könnt ihr auch gerne an oben genannte Adresse einsenden.

Bis bald!