Schnappschüsse  
 

Eps. 1 - 13

Eps. 14 - 26

Eps. 27 - 39

» Eps. 40 - 52

 
 
 

Schnappschüsse

 

40: Das Red Wing Gefängnis 39 38

 

Einen mutigen Architekturstil entdeckt man in diesem Bild: Dem zweiten Wolkenkratzer von rechts scheinen die Gesetze der Physik wenig zu interessieren. Die oberen Stockwerke sind stark versetzt auf die unteren gebaut. Dem Architekten gebührt für seine ausgeklügelte Statikberechnung unsere Anerkennung! ^_^

Die Lausebengel konnten den Verfolgern entkommen - dank Aprils Hilfe. Die Verfolger rennen die Gasse hinunter. Doch an was kommen sie da vorbei? An einem Obst- und Gemüsestand, der den deutsch klingenden Namen FeldHern Halle auf seiner Markise trägt. Die Feldherrnhalle gibt es wirklich. Der klassizistische Hallenbau nach florentinischem Vorbild befindet sich am Odeonsplatz in München und stand hierfür wohl Pate. Eventuell sollen die beiden im Hintergrund herausragenden Türme die Kirchtürme der Frauenkirche darstellen.

 

 

42: Der Doppelgänger 33 40

 

Als der doppelte Gerald den von den Star Sheriffs präparierten Agentenkoffer öffnen will, erkennt man in einer Naheinstellung die Bezeichnung "Rock" auf dem Schloss. Da die Japaner gerne mal L und R durcheinander bringen, könnte bzw. sollte das wohl "Lock" (Schloss) bedeuten ...

(gefunden von Caivallon)

 

 

LE5: Alles oder nichts -- 42

 

NEU Als April auf ihrem Bildschirm nach dem Antrieb des Outriderplaneten sucht, werden schnell einige Bilder eingeblendet, auf denen ein paar Texte zu lesen sind. Die Wörter sind überwiegend japanisch (die Umschrift von Japanisch in Hepburn-Lesung ist jedoch teilweise falsch wiedergegeben).
Screenshot 1 | Screenshot 2 | Screenshot 3 |
Screenshot 4 | Screenshot 5

(Gefunden von Tribun, Übersetzung von externe Seite Rei.)

 

 

47: Der Waffenstillstand (Teil 4) 47 46

 

Was hat doch Commander Eagle für einen vielseitigen Schreibtisch: Sogar ein mehrsprachiges Wörterbuch ist darin eingebaut! In einem Displayfenster kann man die Wörter Danke shen (schön), Merci und Nein lesen. Das Bild stammt aus der Szene, in der die Star Sheriffs ihre elektronischen Dienstmarken abgeben, bevor sie Ramrod zur Demontagestätte fliegen.

 

 

48: Der Friedensvertrag (Teil 5) 48 47

 

Hier sehen wir ein Überbleibsel aus der Originalserie Sei Jyushi Bismark. Colt nimmt Jesse Blues Fährte auf, der sich mit seinem Badlander auf den Weg zurück zum Outriderplaneten macht. Die Konsole von Colts Broncobuster zeigt die Positionen von Mars, Erde, Mond und vom Outriderplaneten (Helperides), der den Mond umkreist, an. In Saber Rider wurden die Planeten wie folgt bezeichnet: Mars = Yuma, Erde = Alamo (bzw. Yuma, Erklärung hier), Mond = Big Horn Asteroid (auch: Mond von Alamo).

(gefunden von DJ-D)

 

 

49: Der blaue Kobaltblaster (Teil 6) 49 48

 

Renegades verwüsten vielerorts das Neue Grenzland. Auf diesem Szenenbild ist rechts im Vordergrund ein rotes Schild mit der Aufschrift West Germany zu sehen - im japanischen Original haben die Deathculas also auch in Deutschland gewütet. (In Saber Rider selbst gibt es keinen Bezug zur realen Welt.)

(gefunden von Captain X-Ray)

 

 

52: Das letzte Gefecht (Teil 9) 52 51

 

Als der Outriderplanet sich in Bewegung gesetzt hat, berichtet ein Outrider panisch davon. Es ist auch eine Karte mit dem Kurs zu sehen. Auch hier sieht man wieder ein Überbleibsel aus Seijushi Bismarck, denn die Namen "Earth" und "Moon" sind deutlich zu sehen. Das liegt daran, dass im Original der Outriderplanet (die Helperides) auf der Rückseite des Mondes ist, und die Erde das Angiffsziel ist.

(gefunden von Tribun)

 

 
     

nach oben

 

 


Online since 2000. Text and design of this website is © by Yuma City
"Saber Rider and the Star Sheriffs" is property of World Events Productions, © 1984, 1987